ber dance.motion > Persoenlich

Persnlich

Astrid Künzler-Büchter "Die Nachfolge Christi ist ein Tanz in der Gnade Gottes." (Astrid, 2006)
 

Astrid Künzler-Büchter 

Sie gründete 1998 dance.motion, tanzte in diversen Compagnien und begann schon 1999,
eigene Stücke zu choreografieren. Daneben lancierte sie Plattformen wie "Internationale
Jugendtanz Plattform" in Zürich und in Winterthur (dort zum Thema gegen Rassismus -
für Menschenrechte) und unterrichtete Choreografie in Ausland (Norwegen, Indien,
Dominikanische Republik).

Seit 1998 unterrichtet sie für dance.motion, an Musikschulen, Volksschulen, Tanzschulen,
leitet Profitrainings und anderes.


Sie schrieb ihre Diplomarbeit zum Thema "Development of Dance within the
Christian Community and among Christians" am Laban Center London und
ihre Master-Arbeit zum Thema "Das göttliche Beziehungsprinzip in der pädagogischen
Vermittlung von Tanztechnik" an der Hochschule für Musik und Tanz Zürich
(heute: Zürcher Hochschule der Künste). Sie hält ein Diplom in "Vermittlung" und eines in
"Dance/Performing Arts" der Universität Bern.

Derzeit engagiert sie sich im Rahmen von ARTS+, dem Arbeitskreis für Kunst, Kultur und
Kirche der Schweiz. Evangelischen Allianz (SEA), betreibt das von ihr lancierte Kunstsparten
übergreifende Projekt "Kunst im Depot" in Winterhur und ist punktuell als Performerin aktiv.
Sie geniesst es, Mama zu sein.


Mitgründerin der "soapbubble dance company" (1998) - heute "soda project"
und des "tanztheater dito" (2004) - heute "dito dance theater company" sowie des
Kollektivs "Danger Foxtrot".

-> www.tanztheater-dito.ch

-> www.dangerfoxtrot.jimdo.com

-> www.kunstimdepot.jimdo.com

-> www.artsplus.ch

Suche
Go Suchen

Schule für Tanz und Bewegung